Überdachung am Zuffenhausener RathausToranlage am WasenIndividuelle Pausenhofüberdachung in PilzformÜberdachung
Überdachung am Zuffenhausener Rathaus
Toranlage am Wasen
Individuelle Pausenhofüberdachung in Pilzform
Überdachung

Balkonanlagen Hersteller

Balkonanlagen Hersteller gesucht? Dann sind Sie hier richtig!

Sie sind mit Ihrer Wohnung eigentlich sehr zufrieden, aber dennoch fehlt eine Kleinigkeit zum vollkommenen Glück: ein Balkon, auf dem Sie die Sommernächte besser genießen können. Doch bevor es losgehen kann, sollte die baurechtliche Frage auf dem örtlichen Bauamt geklärt werden.

Baurechtliche Vorschriften

Hierbei gibt es unterschiedliche Vorschriften, die jedes Bundesland selbst festlegt. Der Mindestabstand zum Nachbargrundstück ist oft ausschlaggebend, aber es gibt auch besondere Baulinien, die nicht überschritten werden dürfen. Das Thema Denkmalschutz kann auch eine Rolle spielen.

Die Frage nach der Platzierung des Balkons steht an erster Stelle. Die meisten Balkone gehen vom Wohn- oder Esszimmer aus. Eine andere wichtige Überlegung ist der Standort hinsichtlich der Himmelsrichtung und der Bepflanzung.

Wie groß soll der Balkon werden?

Wenn eine Mauerwerksöffnung vorhanden ist, kann der Balkon relativ einfach erstellt werden. Die Kosten hierfür sind dann infolgedessen geringer, als wenn eine Öffnung ins Mauerwerk hergestellt werden muss. Die Größe des Balkonzugangs sollte mindestens die Breite einer Standard Tür haben, damit möglichst viel Licht in den Wohnraum gelangt.

Natürlich sollte die Grundfläche groß genug sein, um einem Tisch und Stühlen, sowie Grünpflanzen Platz zu bieten. Die Maße von zwei auf viereinhalb Metern ist ausreichend, um im Freien dinieren zu können. Für eventuelle Sonnenliegen wird etwas mehr Platz bei der Planung benötigt.

Art der Konstruktion

Für die Wahl der Konstruktionsart sollte ein Fachmann hinzugezogen werden. Die nachträgliche Verankerung im Mauerwerk ist die schwierigste Variante. Ein Bausachverständiger sollte hinzugezogen werden, der den Zustand des Mauerwerks überprüft. Schließlich muss es eine große Last aushalten können. Außerdem können dabei auch Kältebrücken entstehen. Eine andere Möglichkeit einen Balkon ins Mauerwerk zu befestigen sind Halterungen in Form von Winkeln. Diagonale Verstrebungen bieten dann zusätzliche Stützen. Stützpfeiler bieten der Außenkante des Balkons halt und die Innenkante wird am Haus befestigt. Am besten Sie beauftragen eine erfahrene Fachfirma für dieses Vorhaben, dann kann auch nichts schiefgehen.

Nachträglicher Balkon als Systemlösung

Relativ unabhängig vom Zustand des Gebäudemauerwerks sind Vorsatzbalkone. Dementsprechend einfach ist auch ihre Errichtung. Hierbei stehen ganze Systemlösungen im Angebot. Dabei handelt es sich um selbsttragende Balkonkonstruktionen. Insgesamt vier Stützpfeiler, die auf Punktfundamenten errichtet werden, halten den Balkon vor dem Gebäude.

Falls ein größerer Balkon gewünscht wird, werden einfach weitere Stützen hinzugenommen. Bei dieser Vorgehensweise ist der Abstand zum Mauerwerk enorm wichtig, falls eine spätere Gebäudesanierung in Betracht kommen sollte. Der Balkonboden sollte entweder Regenwasser durchlässig sein, oder einen entsprechenden Abwasserablauf aufweisen.

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Copyright ©2015 Schlosserei Kübert - schlosserei-kuebert.de. Alle Rechte vorbehalten. Responsive Website made by kaelberer-online.de